05971 984 7370 | Kontakt | Aktuelles

Die Praxis

Philosophie & Qualität

Wir wollen Sie bestmöglich behandeln. Deshalb basiert unsere Arbeit auf den vier Säulen Kompetenz, Beratung, Freundlichkeit und Partnerschaftlichkeit.

Kompetenz

Bei Kieferpunkt werden ausschließlich chirurgische zahnmedizinische Eingriffe vorgenommen. Dr. Jörg Matschke hat eine vierjährige Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie absolviert. Durch seine langjährige Tätigkeit auf chirurgischem Gebiet und beständige Weiterbildung ist er hochspezialisiert und verfügt über einen großen Erfahrungsschatz.

Beratungsgespräch Dr. Jörg Matschke

Beratung

Vor jeder Operation werden in einem Beratungsgespräch der geplante Eingriff mit allen Behandlungsschritten und Therapiealternativen besprochen. Hier ist Raum, Ihre Fragen und Wünsche aber auch Bedenken und Ängste zu äußern. Unter Berücksichtigung der therapeutischen Möglichkeiten möchten wir für Sie ein optimales Behandlungsergebnis erzielen.

Freundlichkeit

Viele Patienten sind vor einem chirurgischen Eingriff emotional angespannt. Wir wissen darum und möchten mit unserem gesamten Team eine freundliche, vertrauenerweckende Atmosphäre schaffen, in der Sie sich wohl fühlen.

Partnerschaftlichkeit

Wir verstehen unsere Patienten als Partner, deren Wunsch nach Selbstbestimmung wir Rechnung tragen: Wir geben Ihnen umfassende, verständliche Informationen, wir beraten über Therapieoptionen und gehen auf Ihre Wünsche und Vorstellungen ein.

Auch die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Ihrem Hauszahnarzt ist für uns selbstverständlich. Er überweist Sie zur chirurgischen Behandlung zu uns. Falls notwendig halten wir vor oder während der Behandlung Rücksprache mit ihm. Nach Beendigung der chirurgischen Behandlung informiert ihn ein Arztbrief über die von uns durchgeführte Therapie. Er übernimmt dann wieder die weitere Versorgung.

Behandlungskonzept

Unsere Behandlung umfasst die Schritte Überweisung, Befundung und Beratung, Eingriff und Nachsorge.

Überweisung

Wir arbeiten als Partner der niedergelassenen Zahnärzte und Ärzte, die Sie zu einem ambulanten chirurgischen Eingriff zu uns überweisen. Nach Beendigung der chirurgischen Behandlung übernimmt Ihr Hauszahnarzt wieder die weitere Versorgung.

Kann ich bei Ihnen auch zahnärztliche Leistungen in Anspruch nehmen?

Wir arbeiten als rein chirurgische Überweisungspraxis. Rein zahnärztliche Leistungen wie Füllungen, Kronen etc. erhalten Sie bei Ihrem Hauszahnarzt.


Kann ich auch auf eigenen Wunsch zu einer chirurgischen Behandlung zu Ihnen kommen?

Für eine chirurgische Behandlung erhalten Sie eine Überweisung Ihres behandelnden Zahnarztes/Arztes. Damit können Sie einen Termin bei dem von Ihnen gewünschten oder von ihrem Zahnarzt  empfohlenen Chirurgen vereinbaren. In Ausnahmefällen können Sie  auch direkt einen Termin bekommen.


Befundung und Beratung

Um den Eingriff gut planen und optimal durchführen zu können, wird bei Ihrem ersten Termin bei uns ein genauer und umfassender Befund erstellt. Wir besprechen dann die Behandlungsstrategie und mögliche Therapiealternativen. Dabei berücksichtigen wir natürlich Ihre Wünsche und Vorstellungen.

Bitte bringen Sie dazu alle bereits vorhanden Unterlagen mit, damit wir alle wichtigen Informationen in die Therapie miteinbeziehen können.

Welche Unterlagen soll ich zu meinem ersten Termin mitbringen?

Bitte bringen Sie alle bereits vorhandenen Unterlagen mit, z.B.:

  • Röntgenbilder
  • Arztbriefe
  • Eine Liste der Medikamente, die Sie aktuell einnehmen
  • Dokumente über vorliegende Erkrankungen (z.B. Herzpass, Allergiepass)


Eingriff

Mit dem operativen Eingriff beginnt die eigentliche chirurgische Behandlung. Wir möchten eine freundliche, entspannende Atmosphäre schaffen. Wenn Sie dennoch Angst vor Operationen haben oder nichts von dem Eingriff mitbekommen möchten, können wir die Operation unter Lachgas-Sedierung oder in Vollnarkose durchführen. Im Aufwachraum können Sie sich dann nach dem Eingriff entspannt ausruhen und das Operationsgebiet kühlen.

Die Behandlung

Was soll ich vor und nach dem Eingriff beachten?

Sie erhalten in der Praxis ein erstes Kühlkissen, zusätzlich sollten Sie sich weitere Kühlmöglichkeiten (Kühlkompressen, Kühlakkus, Gelkissen) bereit legen. Sie können weiche Kost für 3 Tage zubereiten.
Für größere chirurgische Eingriffe ist eine Begleitperson von Vorteil, die Sie nach der Operation nach Hause fährt. Unbedingt erforderlich ist dies bei Eingriffen in Vollnarkose, da Sie danach nicht verkehrstüchtig sind.
Weitere Ratschläge und Hinweise finden Sie unter Verhaltensempfehlungen nach oralchirurgischen Eingriffen.


Was ist der Unterschied zwischen Lachgas-Sedierung und Vollnarkose?

Bei der Lachgas-Sedierung handelt es sich um eine minimalinvasive Sedierung, Sie sind bei Bewusstsein, befinden sich aber in einem gelösten, angstfreien Zustand. Im Unterschied zur Vollnarkose ist keine künstliche Beatmung notwendig, Sie atmen selbstständig. Eine Vollnarkose stellt eine erhebliche Belastung für den Körper dar, während Sie wenige Minuten nach der Behandlung mit Lachgas wieder verkehrstüchtig sind.


Was mache ich bei Schmerzen oder einer Nachblutung?

Leichte Wundschmerzen nach einem operativen Eingriff sind normal. Hierfür bekommen Sie Schmerzmittel verordnet, die Sie wie verschrieben einnehmen sollten. Sollten sich die Schmerzen damit nicht aussschalten lassen oder starke Schmerzen nach dem 3. Tag auftreten, vereinbaren Sie bitte einen Kontrolltermin mit der Praxis.

Nach einer Operation kann es zu leichten Nachblutungen kommen. Um diese schnell zu stoppen, legen Sie ein frisches Stofftaschentuch oder eine Mullbinde auf die Wunde und beißen mit Druck zu. Lässt sich die Blutung nicht in den nächsten zwei Stunden stillen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung und suchen die Praxis auf.


Wie lange werde ich nach dem Eingriff krankgeschrieben?

Je nach Eingriff werden Sie 2 Tage bis eine Woche krankgeschrieben.


Nachsorge

Um die Wundheilung gut zu kontrollieren, werden wir bei umfangreichen Eingriffen nach kurzer Zeit einen Nachsorgetermin vereinbaren. Bei kleineren Eingriffen kontrollieren wir die Wunde bei der Nahtentfernung ca. eine Woche nach dem Eingriff. Wenn Komplikationen auftreten, sind wir natürlich zu jeder Tageszeit für Sie erreichbar.

Das Team von Kieferpunkt - Ihr Partner für Gesundheit und Lebensqualität

Wir kümmern uns um die besonderen Ansprüche unserer Patienten, denn Sie erwarten ein individuelles Behandlungskonzept und außergewöhnliche Zuwendung. Der immer mal wieder hektische Praxisalltag soll uns nicht davon abhalten, in Ruhe und Zeit auf Ihre Bedürfnisse, Erwartungen und Wünsche einzugehen. Die persönliche Nähe zu unseren Patienten ist uns wichtig – gerade wenn es um längere und komplexere Eingriffe geht wie z.B. große Knochenaufbauten für Implantate.

Das ist uns wichtig bei Kieferpunkt:

  • Persönliche und individuelle Betreuung unserer Patienten
  • Fachwissen auf dem neuesten Stand – durch regelmäßige Fort- und Weiterbildung unseres gesamten Teams
  • Behandlungen und Therapien nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen
  • Modernste Technik für präzise geplante, schonende und sichere Operationen
  • Spezielle Räume für komplexe operative Behandlungen

Wir bei Kieferpunkt geben jeden Tag unser Bestes, damit Sie bestmöglich behandelt werden und sich rundum wohl fühlen.

– Nicole Jantos

Damit wir bei Kieferpunkt jeden Tag unser Bestes geben können, benötigen wir vor allem ein eingespieltes Team. Gerade die Chirurgie – und bei uns vor allem die Implantologie – benötigt ein detailliertes, präzise geplantes Vorgehen: Von der Aufnahme unserer Patienten über die Operation bis zur Verabschiedung! Es sind die Details, die letztlich das Gesamtergebnis ausmachen und für den Erfolg einer Behandlung verantwortlich sind.

Ärzte

Dr. med. dent. Jörg Matschke - Fachzahnarzt für Oralchirurgie

Dr. Matschke implantiert seit 1999 und ist seit 2005 spezialisiert ausschließlich chirurgisch tätig. Langjährige Erfahrung u.a. als Oberarzt in der Uniklinik Marburg fließen in die Auswahl der Operationsverfahren für langfriste gute Operationsergebnisse ein. Durch die Ausbildung als Zahntechniker und in einer spezialisierten Klinik für Prothetik und Kiefer-Gesichtsprothetik ist der Blick für die spätere Prothetik garantiert: der Garant für einen perfekten Zahnersatz auf Ihre neuen Implantate. Übrigens, einen Arzt mit kombinierter Ausbildung zum Oralchirurgen und Zahntechniker/Prothetiker finden Sie in dieser Region und weiteren Umgebung sonst nicht.

 

Zu seiner Person:

  • 1967: geboren in Rheine
  • 1985: Zahntechnikerausbildung
  • 1992: Abitur in Rheine
  • 1999: Approbation, wissenschaftlicher Mitarbeiter Philipps- Universitätsklinik Marburg und Promotion
  • 2003: Oberarzt, Abt. für orofaziale Prothetik und Funktionslehre, Durchführung von Tumorsprechstunden
  • 2005: Fachzahnarztausbildung Charité Schlossparkklinik Berlin, Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
  • 2008: Weiterbildungsassistent in Kieferchirurgischer Praxis, Berlin
  • 2009: Anerkennung Fachzahnarzt für Oralchirurgie
  • seit 2009: angestellter Oralchirurg, mobile Oralchirurgie Berlin und Schweiz, Vertretungen für MKG-Praxen, Berlin
  • 2010: Sachkundeprüfung Digitale Volumentomographie in Berlin
  • 2011: Zertifizierung Lachgassedierung
  • 2013: Neugründung Kieferpunkt, Rheine
  • Privat: seit 2000 verheiratet, drei Kinder

 

Mitgliedschaften:

  • Berufsverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa e.V. (BDIZ EDI)
  • Berufsverband Deutscher Oralchirurgen (BDO)
  • Arbeitsgemeinschaft für Kieferchirurgie (AG Kiefer)
  • Interdisziplinärer Arbeitskreis Oralpathologie und Oralmedizin (AK OPOM)
  • Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
  • Deutsche Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und -therapie in der DGZMK (DGFDT)
  • Deutsche Gesellschaft für Prothetische Zahnmedizin und Biomaterialien e.V. (DGPro)
  • Zahnärztekammer Westfalen-Lippe


Dr. med. dent. Mark Plachtovics, PhD - Fachzahnarzt für Oralchirurgie

Dr. Plachtovics ergänzt unser Kieferpunkt-Team durch seine zusätzliche hochspezialisierte wissenschaftliche Ausbildung in der Radiologie, im Besonderen in der Hightech 3D-Diagnostik. Durch jahrelange Erfahrung in leitender Position und  durch mehr als 20.000 befundete radiologische Datensätze war er bereits in Budapest ein sehr gefragter Spezialist. Private Gründe führten ihn nach Deutschland und wir freuen uns über diesen Zugewinn für Rheine.

 

Zu seiner Person:

  • 1974: geboren in Budpest, Ungarn
  • 2000-2005: Studium der Zahnmedizin in Budapest, Ungarn
  • 2004: I. Preis – Wissenschaftliche Arbeit für Studenten, Semmelweis Universität, Budapest, Ungarn: „Die Form- und Strukturveränderungen des Alveolarfortsatzes der Maxilla im Zusammenhang mit dem Zahnverlust aus zahnärztlich-implantologischer Sicht“
  • 2004: II.  Preis – Wissenschaftliche Arbeit für Studenten, Semmelweis Universität, Budapest, Ungarn: „Untersuchung der dentalen Wand der Kieferhöhle anhand von Panoramaröntgenaufnahmen (Knochen- und Schleimhautveränderungen)“
  • 2005: Approbation zum Zahnarzt und Promotion zum Dr. med. dent.
  • 2005-2008: Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie, Semmelweis-Universität, Klinik für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie und Stomatiologie, Budapest, Ungarn
  • 2006-2016: Chefarzt des „VIP zahnärztliche Röntgendiagnostik und 3D DVT-Bildgebungscenter“ mit insgesamt 11 DVT Volumentomographie-Anlagen und 9 Panoramaröntgengeräten, Budapest, Ungarn
  • 2007: I. Preis – Dr. Béres Károly Stiftung. Ungarische Zahnärzte Gesellschaft, Fachsektion für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie: „Vergleichende Untersuchung der OPG und DVT Aufnahmen in Anbetracht der benachbarten anatomischen Strukturen bei retinierten und verlagerten Weisheitszähnen im Unterkiefer”
  • 2008: Annerkennung Fachzahnarzt für Oralchirurgie
  • 2009: Sachkundeprüfung Digitale Volumentomographie in Mainz
  • 2011-13: angestellter Oralchirurg, Lehrinstitut für Zahnheilkunde und Mundchirurgie, Semmelweis- Universität, Budapest, Ungarn
  • 2012-2013: Leiter der Sektion Röntgen, Lehrinstitut für Zahnheilkunde und Mundchirurgie, Semmelweis-Universität, Budapest, Ungarn
  • 2015: Ph.D., Fakultät für Zahnheilkunde, Szeged-Universität,  Szeged, Ungarn; Titel der wissenschaftlichen Thesis/Dissertation: “Examination of Grey Value Accuracy and Improvement of Image Quality in Cone Beam Computed Tomography (CBCT)”
  • 2015-2016: Tätigkeit als angestellter Oralchirurg in Budapest und Nürnberg
  • seit 12/2016: Tätigkeit als angestellter Oralchirurg bei Kieferpunkt, Rheine
  • Privat: seit 2014 verheiratet

 

Mitgliedschaften:

  • Berufsverband Deutscher Oralchirurgen (BDO)
  • Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
  • Arbeitsgemeinschaft für Röntgenologie (ARÖ/DGZMK)
  • Zahnärztekammer Westfalen-Lippe
  • Gründungsmitglied der European Academy of DentoMaxilloFacial Radiology (EADMFR)
  • International Academy of DentoMaxilloFacial Radiology (IADMFR)


Team

Tamara Kunk

Zahnmedizinische Fachangestellte, Fachwirtin im Gesundheitswesen

Rezeption,Verwaltung, Patientenbetreuung

Ruth Schulz

Kinderkrankenschwester

Rezeption,Verwaltung, Patientenbetreuung

Sarah Achterkamp

Zahnmedizinische Fachangestellte

Rezeption, Verwaltung, Abrechnung

Dr. phil. Nicola Matschke

Verwaltung

Nicole Jantos

Zahnmedizinische Fachangestellte

chirurgische Assistenz, Lachgassedierungen

Tina Martens

Zahnmedizinische Fachangestellte

chirurgische Assistenz, Lachgassedierungen